Haben Sie eine Frage?     +436645288005
Loading
Hinzufügen…



Anwendungsmethoden von ätherischen Ölen

Image title




Zu Ihrer Sicherheit und zum besten Ergebnis vor der Anwendung von ätherischen Ölen lassen Sie sich bitte beim Spezialisten beraten. Um die Hautverträglichkeit zu prüfen, testen Sie das Öl an Ihrer Haut.

Der Ölgeruch muß für Sie angenehm sein und positive Gefühle wecken!



Anwendungsmethoden von ätherischen Ölen

Die ätherischen Öle sind schwer Wasser löslich. Deswegen sollte das Öl vor der Anwendung mit einem Emulgiermittel vermischt werden. Als Emulgiermittel verwendet man Salz, Milch, Honig, Sahne, aber am besten löst sich das ätherische Öl in etwas Basisöl (Jojoba oder Avokado).

Einige ätherische Öle können die Wirkung von homöopathischen Mitteln neutralisieren, falls Sie diese einnehmen, lassen Sie sich von Ihrem Homöopathen, vor der Anwendung von ätherischen Ölen beraten.

Fast jedes ätherische Öl hat eine antiseptische, entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Die ätherischen Öle bewirken positiv den psychoemotionalen Zustand des Menschen, stimulieren den Metabolismus und stärken das Immunsystem. Aber jedes Öl verfügt über einige Eigenschaften, die die Öle in ihren nützlichen Eigenschaften klassifizieren lassen:

- antiseptische und entzündungshemmende Wirkung – Basilikum, Nelkenöl, Lavendel, Weihrauch, Zitrone, Wacholderbeeren, Pfefferminze, Patschuli, Weiß-Tanne, Bahia-Rosenholz, Thymian, Kümmel, Teebaum, Salbei, Eukalyptus;

- heilende Wirkung – Geranie, Lavendel, Weihrauch, Wacholderbeeren, Patschuli, Rosmarin, Rose, Bahia-Rosenholz, Eukalyptus;

- mildernde Wirkung – Orange, Jasmin, Lavendel, Rose, Kümmel;

- Anti-aging-Wirkung – Geranie, Jasmin, Ilang-Ilang, Weihrauch, Neroli, Patschuli, Rose, Bahia-Rosenholz;

- beruhigende Wirkung – Basilikum, Basilikum, Ilang-Ilang, Jasmin, Lavendel, Weihrauch, Zitronenmelisse, Neroli, Patschuli, Tanne, Rose, Fenchel, Teebaum;

- tonisierende Wirkung – Orange, Geranie, Nelkenöl, Zitrone, Wacholderbeeren, Pfefferminze, Rosmarin, Bahia-Rosenholz, Thymian, Salbei, Eukalyptus;

- Muskelentspannung – Zitronenmelisse, Wacholderbeeren, Pfefferminze, Weiß-Tanne;

- erhöhte Sinnlichkeit – Jasmin, Ilang-Ilang, Neroli, Patschuli, Rose, Eukalyptus;

- anregende Wirkung – Basilikum, Geranie, Wacholderbeeren, Pfefferminze, Eukalyptus;

- lokale Anästhesie – Nelkenöl, Geranie, Weihrauch, Wacholderbeeren, Pfefferminze, Tanne, Rosmarin, Teebaum;

- Reinigungswirkung - Basilikum, Wacholderbeeren, Kümmel, Fenchel, Eukalyptus;

- Haarwuchs-anregende Wirkung – Geranie, Ilang-Ilang, Weihrauch, Wacholderbeeren, Neroli, Rosmarin, Bahia-Rosenholz, Tanne, Thymian;

- verbrennungsheilende Wirkung – Geranie, Lavendel, Eukalyptus, Teebaum.

 

Äußere (transdermale) Anwendung:

Aromabad

Die Methode der Aromatherapie ist sehr bequem zu Hause anzuwenden und hat die dreifache therapeutische Wirkung: die bioaktiven Wirkstoffe von ätherischen Ölen wirken über die Haut, Atmungsorgane und den Geruchssinn.

Das Bad ist für den ganzen Organismus oder für einzelne Teile möglich (im Sitzen, für Hände und Füße nach den ärztlichen Empfehlungen). Die Wassertemperatur im Bad soll der Körpertemperatur entsprechen und nicht 36-37 С übersteigen. Einwirkzeit – 10-20 Minuten.

Durchschnittliche Ölmenge für ein Bad: gewöhnlich 5-10 Tropfen Öl, gelöst im Emulgiermittel. Für Kinder und ältere Leute – 3-5 Tropfen Öl. Vor dem Aromabad nehmen Sie eine Dusche. Nach dem Bad nicht duschen, nur sorgfältig den Körper abtrocknen.

Aromamassage stärkt vielfach die Wirkung von ätherischen Ölen, stimuliert den Stoffwechsel und Mikrozirkulation in der Wirkungszone. Für die Aromamassage etwa 5-10 Tropfen Öl in 50 ml Basisöl oder Körperöl lösen.

Als Alternative zur Massage gilt die Einreibung oder Wickel mit ätherischen Ölen, die schnell lokal wirken. Einreibung: 10-15 Tropfen Öl oder Ölmischung in einem Esslöffel Basisöl lösen und intensiv einreiben, bis es komplett eindringt.

Die Anreicherung von Kosmetika  (Cremen, Shampoos, Masken, Scrubbs) verleiht ihrer Kosmetika notwendige Eigenschaften und macht die Pflege effektiver.

 

Zerstäubung (Inhalationsmethoden):

Aromalampe (Aroma-Diffusor)

Diese Aromatherapie-Methode ist die leichteste und angenehmste für die Anwendung zu Hause. Geben Sie einige Tropfen (etwa 2-3 Tropfen je 10 m2 Raum) ins Wasser. Vor der Anwendung lüften Sie den Raum und danach schließen Sie das Fenster und die Türen.

Es gibt verschiedene Typen der Aromalampen. Wir empfehlen die modernen Ultraschal-Aromadiffusor, die sehr preiswert und sicher sind, dabei die Luft mit Phytonziden von ätherischen Ölen bereichern sowie befeuchten und eine kalten feinen Nebel mit dem gewünschten Duft versprühen. Dabei ist die Wirkung von ätherischen Ölen etwas milder.

Die Aromalampe verwöhnt Ihre Sinne, entspannt Sie und schenkt Ihnen Harmonie und Komfort sowie reinigt die Luft im Raum und beugt der Verbreitung von Infektionen und Bakterien in Ihrem Haus vor. Sie sorgt für die gute Stimmung und Atmosphäre in Ihrem Haus.

Inhalation

Ein einfache und effektive Anwendungsmethode. Wir empfehlen nur die kalte Inhalation, die warme Inhalation kann den Zustand des Kranken verschlechtern, die Verbreitung von Infektionen ermöglichen und die Körpertemperatur erhöhen.

Bei der Verwendung vom Zerstäuber-System lesen Sie sorgfältig die Anweisungshinweise durch.

Die meisten anwendbaren antiseptischen Inhalation-Öle gegen Erkältung sind: Teebaum, Thymian, Wacholderbeeren, Weiß-Tanne, Eukalyptus, Rosmarin, Bahia-Rosenholz, Zitrone, Pfefferminze, Zitronenmelisse.

Aroma-Dampfbad ist auch die Inhalationsmethode der Aromatherapie, d.h. die Wirkung von ätherischen Ölen erfolgt nur durch Atmungsorgane.

Die Mischung von ätherischen Ölen mit kaltem Wasser (5-10 Tropfen je Kelle) gisst man auf die heiße Oberfläche im Dampfbad.

Loading
Loading